AWO Bildungswerk Thüringen gGmbH
... weil mehr Wissen mehr bewegt.

Seminare für Alter und Pflege

Erfindung neuer Krankheiten – wer ist hier eigentlich verrückt?

Eine zuverlässige Diagnostik von Krankheiten ist der Ausgangspunkt für eine zielgerichtete Therapie. Patient*innen sollten in ihrem eigenen Interesse nur dann behandelt werden, wenn eine Erkrankung tatsächlich vorliegt und es Therapien gibt, die die Krankheit verhindern, heilen oder Symptome lindern. Doch was überhaupt als Krankheit betrachtet und behandelt wird, hängt nicht immer nur von medizinischen Fakten ab. Auch kulturelle und wirtschaftliche Faktoren können eine Rolle dabei spielen, und manche Krankheiten geraten dadurch geradezu in Mode.
Durch das Diagnosetool DSM-5 werden zum Teil neue bisher nicht als Krankheiten klassifizierte Zustände und Verhaltensweisen beschrieben, mit dem Ergebnis, dass viele neue psychiatrische Diagnosen auftauchen. Am Ende droht uns eine diagnostische Blase, die die wenigen wirklich psychisch gestörten Menschen unterschiedslos mit eigentlich gesunden Menschen vermischt. Dies hätte für beide Gruppen fatale Konsequenzen.
Wenn Trauer, normales Unglück oder Alltagsängste zu psychischen Störungen stilisiert werden, fragt man sich: Wer ist hier eigentlich verrückt?

Seminarinhalte:

  • die psychiatrischen Modekrankheiten der letzten Jahrhunderte
  • Stigmatisierung durch psychiatrische Diagnosen
  • die Modediagnosen der Zukunft:
  • Trauer wird zur Depression
  • Fressattacken werden zur Binge-Eating-Störung
  • Leidenschaften werden zu Süchten
  • Schüchternheit wird zur sozialen Phobie
  • Altersvergesslichkeit wird zur neurokognitiven Störung

Am Ende des Seminars sind Sie in der Lage, eine Unterscheidung zu treffen, zwischen stilisierten Modeerkrankungen und tatsächlichen psychischen Krankheiten.

zurück  

Termin:
22. Mai 2019;
15:00 bis 19:00 Uhr

Seminarort:
AWO Bildungswerk Thüringen „Thüringenhaus“, Am Johannestor 23, 99084 Erfurt

Zielgruppe:
alle Mitarbeiter*innen, die mit psychiatrisch erkrankten Menschen arbeiten, Interessierte

Referent:
Jan Bradtka, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

Methoden:
Referat, Video-Beispiele, Moderation, Fallbeispiele, Gruppenarbeit, Erfahrungsaustausch
 
Kosten:
55,00 Euro
AWO Mitarbeiter*innen und AWO Mitglieder: 49,50 Euro

 

Ansprechpartnerin:

Franziska Markurt

Telefon: 0361 511509-21
E-Mail: franziska.markurt@awo-thueringen.de