AWO Bildungswerk Thüringen gGmbH
... weil mehr Wissen mehr bewegt.

Seminare für Inklusion - Migration - Diversität

NEU: Selbstbestimmt in die Verwahrlosung?

UN – Behindertenrechtskonvention, Bundesteilhabegesetz, Inklusion und Selbstbestimmung eröffnen neue Wege für Menschen mit Behinderung. Wir sind aufgefordert, mit diesen Leitmotiven Menschen in ihrer Entwicklung auf dem Weg individueller Entfaltung zu begleiten und, wo notwendig, Unterstützung anzubieten. Aus diesen neuen Möglichkeiten können sich jedoch auch Schwierigkeiten ergeben. Von Selbstvernachlässigung, desorganisierten – chaotischen Wohnverhältnissen, emotionaler Verwahrlosung sowie Suchtverhalten sind verschiedene Formen von physischer und psychischer Verwahrlosung möglich. Die Veranstaltung widmet sich dem Spannungsfeld zwischen Selbstbestimmung und Verwahrlosung.

Anhand von Beispielen aus Ihrer beruflichen Praxis werden Sie herausarbeiten, diskutieren und hinterfragen, was wann und unter welchen Umständen „erlaubt“ sein kann bzw. „verboten“ werden sollte. Dabei widmen Sie sich der Frage, wie ein angemessener Umgang mit problematischem Verhalten gestaltet werden kann, damit er nachvollziehbar, respektvoll und achtsam bleibt.

Seminarschwerpunkte:

  • Klärung der Ausgangslage: Inklusion, UN – Behindertenrechtskonvention, Bundesteilhabegesetz
  • Definitionsklärung: Selbstbestimmung, Verwahrlosung
  • Recht auf Selbstbestimmung vs. Recht auf Selbstverwahrlosung
  • Spannungsfelder aus der beruflichen Praxis
  • Reflexion des eigenen Verhältnisses zu Sauberkeit und Ordnung
  • Methoden zur Motivierung der Kunden

Ziel der Veranstaltung ist es, aufbauend auf der Vermittlung von theoretischen Grundlagen, relevante Fragen aus der berufliche Praxis zu diskutieren und Impulse zum Umgang mit den Herausforderungen im Alltag zu vermitteln.

Leitfragen sind zum Beispiel:
Wie selbstständig können/sollen/dürfen erwachsene Menschen mit einer Behinderung über ihre Ausgehzeiten, ihre Zimmer- und Kleiderordnung oder ihre persönliche Hygiene entscheiden?

Wann kann/muss ich als Begleiterin bzw. Begleiter in die Rechte eines selbstbestimmten Lebens eingreifen und wo endet das Recht auf Verwahrlosung und Selbstverwirklichung?

Welche Möglichkeiten der Intervention (rechtlich, menschlich) habe ich als Bezugsperson?

Wo beginnt Verwahrlosung und wann gefährdet der Kunde sich selbst und andere?

zurück  

Termin:
09. September 2020;
9:00 bis 16:00 Uhr

Seminarort:
AWO Bildungswerk Thüringen „Thüringenhaus“, Am Johannestor 23, 99084 Erfurt

Zielgruppe:
alle, die mit Menschen aus dem Bereich SGB XI und SGB XII arbeiten

Referent:
Silvio Schwarz, Fachreferent Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands e. V. (CJD)

Methoden:
Referenteninput, Moderation, Fallbeispiele, Erfahrungsaustausch, Gruppenarbeit, praktische Übungen

Kosten:
150,00 Euro
AWO Mitarbeiter*innen und AWO Mitglieder: 135,00 Euro

Ansprechpartnerin:

Franziska Markurt

Telefon: 0361 511509-21
E-Mail: franziska.markurt@awo-thueringen.de