AWO Bildungswerk Thüringen gGmbH
... weil mehr Wissen mehr bewegt.

Feinfühligkeit und Wertschätzung im Umgang mit Kindern

Der Arbeitsalltag von Erzieher*innen stellt hohe fachliche Anforderungen und ist zudem oft von ungünstigen Rahmenbedingungen begleitet. Dennoch ist es wichtig, die Signale der Kinder sensibel wahrzunehmen, einfühlsam auf diese zu reagieren und unsere Wertschätzung gegenüber den Kindern zum Ausdruck zu bringen.
Wie dies gelingen kann, soll im Seminar miteinander erarbeitet werden. Anhand von Praxisbeispielen wird eigenes Verhalten reflektiert und nach möglichen Alternativen geschaut. Hier gilt es bspw. zu fragen, wie wir die Leistungen und Erfolge der Kinder kommentieren und wie wir auf Sichtweisen, Deutungen oder Ideen der Kinder reagieren, die sich von unseren unterscheiden.
Ziel der Fortbildung ist es, zu vermitteln, dass eine durch Feinfühligkeit, Empathie und Wertschätzung gestärkte Beziehung zwischen Kind und Erzieher*in eine wesentliche Grundlage für eine positive und gesunde Entwicklung darstellt.

Seminarinhalte:

  • Konzept der Feinfühligkeit
  • Grundlagen der Bindungstheorie
  • wertschätzende Kommunikation
  • nonverbale und verbale Kommunikation

Diese Veranstaltung ist als Bildungsmaßnahme nach dem Thüringer Bildungsfreistellungsgesetz (ThürBfG) anerkannt.

zurück  

Termine:
09. und 10. Januar 2019;
jeweils 9:00 bis 16:00 Uhr

Seminarort:
AWO AJS gGmbH, Kita „Charlottenheim“, Gustav-Friedrich-Höfling-Straße 3, 98631 Römhild

Zielgruppe:
pädagogische Fachkräfte aus Kindertagesstätten und anderen Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe

Referentin:
Susanne Borris, Dipl. Pädagogin, Supervisorin (DGSv)

Methoden:
Theorieinput, Kleingruppenarbeit, Diskussion, Selbstreflexion

Kosten:
165,00 Euro
AWO Mitarbeiter*innen und AWO Mitglieder: 148,50 Euro

Ansprechpartnerin:

Maria Schwager-Nauber

Telefon: 0361 511509-28
E-Mail: schwager.nauber@awo-thueringen.de