AWO Bildungswerk Thüringen gGmbH
... weil mehr Wissen mehr bewegt.

NEU: Die pädagogische Arbeit mit psychisch belasteten Kindern

Neben dem Bildungsauftrag und der pflegerischen Versorgung von Kindern stehen pädagogische Fachkräfte vor vielen und größer werdenden Herausforderungen.
Sie begegnen zunehmend Kindern, die den Anforderungen des alltäglichen Lebens und dem damit verbundenen Umfeld nicht mehr gewachsen sind und durch unangemessene Reaktionen den Ablauf irritieren. Doch ist Stören, Provozieren oder Verweigern wirklich ihre ursprüngliche Motivation oder stecken ganz andere Antriebe und Ursachen dahinter? Wie kann die pädagogische Fachkraft sie auf ihrem Weg professionell unterstützen ohne selbst ständig an ihre Grenzen zu geraten?
Durch das Verstehen um die Wirksamkeit von Trauma, das Wissen um seine Dynamik und das Anwenden pädagogischer Methoden zum Halten und Aushalten schwieriger Situationen kann es gelingen, Druck aus dem Miteinander zu nehmen. Es ist möglich die notwendige Gelassenheit im Umgang mit auffälligen Kindern und Jugendlichen zu entwickeln und vor allem die Freude im Alltag aller Beteiligten zu etablieren.
In Kleingruppen erleben Sie, welche körperlichen Reaktionen alte Verhaltensmuster aktivieren. Sie erfahren die Bedeutsamkeit der Präsenz der pädagogischen Fachkraft. Sie sind eingeladen eigene Anteile zu hinterfragen, um sensibilisierter den Umgang mit psychisch belasteten Kindern zu gestalten. Eigene Beispiele aus Ihrer Arbeit werden Theorie und Praxis in Verbindung bringen.

Seminarschwerpunkte:

  • Entstehung und Dynamik von Trauma
  • die Rolle von Sicherheit und Bindung
  • Selbsterfahrung
  • Methodenvorstellung für die Alltagsbewältigung

Durch das Seminar werden Sie angeregt, bewusster die Verhaltensmuster und -hintergründe wahrzunehmen und entsprechend regulieren zu können. Es wird Ihnen besser gelingen schwere Situationen zu entschärfen, zu akzeptieren und stärkend Einfluss zu nehmen.

zurück  

Termin:
15. Juni 2020;
9:00 bis 16:00 Uhr

Seminarort:
AWO Bildungswerk Thüringen „Thüringenhaus“, Am Johannestor 23, 99084 Erfurt

Zielgruppe:
pädagogische Fachkräfte aus Kindertageseinrichtungen

Referentin:
Katrin Lucas, Erzieherin, Traumapädagogin (DeGPT und BAG-Tp), Inhaberin der Lebensberatung „Sensorium“

Methoden:
Theoretischer Input, Kleingruppen(-arbeit), eigene Fallbeispiele als Arbeits- und Diskussionsgrundlage

Kosten:
85,00 Euro
AWO Mitarbeiter*innen und AWO Mitglieder: 76,50 Euro

Ansprechpartnerin:

Rebecca Brand

Telefon: 0361 21031-260
E-Mail: rebecca.brand@awo-thueringen.de